Cookie-EinstellungenNotwendige Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Zucht warum | Vom heissen Acker

Warum werden Hunde gezüchtet?

Der Mensch und der Hund im Allgemeinen

Hunde haben eine wichtige Funktion als Polzei-, Blinden-, Rettungs-, und Jagdhund. Hunde helfen gegen Vereinsamung, Hunde sind im Allgemeinen liebenswerte Tiere, Hunde sind intelligent, Hunde tragen zur Gesundheit bei oder mit Hunden fühlt man sich sicher. Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) hat sich in einem Artikel, der in der Kleintiermedizin Nr. 3/13 Mai/Juni 2013 erschienen ist, mit der Hundezucht auseinandergesetzt. Bei den Recherchen hat der VDH festgestellt, dass in der Studie, in der die positiven Eigenschaften der Hunde durch die Züchter und auch die Nicht-Hundehalter hervorgehoben wurden, auch die große Zuneigung der Hundehalter zu ihren Vierbeinern bestätigt wurde. Emotionen spielen eine große Rolle und vielleicht auch Intuitionen, die aus dem Jahrtausende währenden Zusammenleben resultieren. Seit über 15000 Jahren sind sie zusammen und einander vertraut. Mensch und Hund betrachten sich gegenseitig als Sozialpartner. Die daraus resultierende gegenseitige Beeinflussung beschreibt am plausibelsten das Modell der Co-Evolution von Schleidt und Shalter, die eine alte Primatenweisheit des Egoismus so umschreiben: " Erst kommt das Fressen, dann die Moral. Kaniden hingegen kooperieren ausgeklügelter und weitsichtiger. Den Nachwuchs gemeinsam zu betreuen und zu erziehen, die Versorgung der älteren Mitglieder einer Gemeinschaft, sind Lebensmodelle die man bei Kaniden findet und die Primaten eher "abgehen". Es spricht vieles dafür, das der Mensch sich bei seinen Hunden etliches abgeschaut hat, um erfolgreicher zu werden. Dieses Modell der gegen- und wechselseitigen Beeinflussung hat in den verschiedenen Kulturen - wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung - stattgefunden und wirkt auch weiterhin fort, wie Josef Müller in seinem kulturhistorischen Betrachtungen ausführt (Auf der Spur des Gefährten). Vertrauen wir der Intuition der Hundehalter. Wir brauchen Hunde. Es ist dann aber auch auf der anderen Seite richtig, wenn die Hunde das auch von uns behaupten könnten. Tun wir den Hunden gut oder versorgen wir manchmal die uns anvertrauten Vierbeiner zu menschlich und vergessen, dass Hunde Raub- und Lauftiere sind? Ganz wichtig ist, dass wir den Hund Hund sein lassen.

Vom heißen Acker - Zucht warum | Vom heissen Acker

"Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch, sei Sünde, doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde."

(Franz v. Assisi)

In unseren Seiten erfahren Sie mehr über die Langhaar Zucht, über die DL Zucht und die DL Welpen. Der Deutschlanghaar (nicht Deutscher Langhaar) ist im Langhaar Verband organisiert.